Videokonferenzen

Verkaufen mit Unterstützung von Videokonferenz-Lösungen

Die Bilder von Meeting-Räumen in denen eine Zahl von Mitarbeitern über einen TV-Bildschirm mit einem Verkäufer verbunden ist dürften allseits bekannt sein. Der Unterschied zwischen einer Vier-Augen-Videokonferenz und der angestrebten Überzeugung eines versammelten Buying-Centers ist allerdings gravierend. Hier ergibt sich praktisch eine besondere TV-Commerce-Situation in Form einer Verkaufsveranstaltung. Der Vorteil liegt zweifellos darin, das die Mitglieder des Buying-Centers in einem Raum versammelt sein können. Dies kann wiederum sowohl örtlich als virtuell der Fall sein.

 

Der Siegeszug der Online-Seminare

Der Kostenvorteil von Online-Seminaren dürfte hinlänglich einleuchten und bekannt. Die Möglichkeiten, die sich in diesen Online-Seminaren ergeben lassen sich erst erahnen wenn man an solchen Events teilgenommen. Von Split-Screens über Live-Kommentare bis hin zu Wiederholungen bestimmter Sequenzen lässt sich alles realisieren. Der agile Vertrieb kann davon nur profitieren.

Preisentwicklung der Videokonferenz-Lösungen

Neben sinkenden Preisen für Hardware, der verbesserten Ausstattung von TV-Geräten und dem fortschreitenden Wettbewerb der entsprechenden Software-Anbieter, wirkt sich auch der Fortschritt der Cloud-Lösungen positiv auf die Preisentwicklung aus.

 

Sales-Lösungen: Dienste und Inhalte

Neben speziellen Diensten wie Videotelefonie, Chats oder auch Social Media sind die vertriebsspezifischen Inhalte wie Produktvideos, Image-Unternehmensfilme oder Folien-Präsentationen von großer Bedeutung. Diese sind grundsätzlich von den angebotenen Produkten aber auch von der Zusammensetzung des versammelten Buying Center abhängig.